Sehr geehrte Tierfreunde,

 

hier lesen Sie aktuelle Meldungen, Berichte und Informationen zu unserer Arbeit.

 

In der linken Navigationsleiste finden Sie die chronologisch sortierten Seiten.

 

Für Sie haben wir hier ein kleines "Archiv" mit Berichten und Tagebüchern der Vorjahre erstellt. Und manches, was Sie da finden, ist nicht unbedingt "Schnee von gestern" sondern durchaus lesenswert.

 

 

24.08.2019 BK

 

Zur Info für alle Interessierten LeserInnen,

 

nach der Kastration versuchen wir immer, die Tiere noch ein wenig bei uns zu behalten, damit sie sich etwas erholen und zu Kräften kommen können. Vor allem für weibliche Tiere ist das wichtig, da es ja doch eine grössere Operation ist, die sie hinter sich haben.

 

Alle Katzen in dieser Fangaktion hatten extrem Durchfall und breiige Ausscheidungen - Wurmbefall in hohem Maße! So sieht der Alltag der verwilderten Katzen aus! Krank, mit Parasiten behaftet, verwurmt, dauerträchtig, immer auf der Suche nach Futter für sich selbst und die Babys - das "schöne" freie Leben.........

 

Sie fragen sich - wie lange haben die Tierschutzleute denn da nicht geputzt??? Genau 28 Stunden! So lange waren 4 Katzen nach der Kastration noch in diesem Raum, ehe wir sie wieder eingefangen und freigelassen haben. Dort ist nun eine Futterstelle eingerichtet.    Das Putzen danach war kein Spaß....

 

24.08.2019 BK

 

Dem interessierten Leser heute ein paar News von Ihrem Tierschutzverein Ditzingen - nicht, dass Sie denken, uns würde langweilig...

Nachdem wir im Juli eine groß angelegte Katzen Kastrationsaktion durchführen konnten - es wurden 9 Jungtiere gefangen und im Tierheim Ludwigsburg untergebracht - 5 erwachsene Katzen wurden kastriert und durften dort wieder zurückgebracht werden - sind wir im Moment wieder dabei, etliche herrenlose Katzen zu fangen. 5 Katzen wurden bereits von unseren Tierärzten kastriert, die Katzenfalle steht noch und wir werden sehen, ob noch weitere Tiere dort sind.

 

Bitte bedenken Sie, dass solche Aktionen immer sehr zeitintensiv sind und wir sozusagen immer "stand by" sein müssen. Es gibt zum Glück technische Hilfsmittel, die uns per App/SMS informieren, wenn ein Tier in die Falle gegangen ist. Sofort, wenn ein Tier in der Falle ist, fahren wir los und holen es ab.

 

Von den Kosten wollen wir gar nicht reden - alle Tiere werden neben der Kastration auch gechipt und entwurmt.

Wir danken Ihnen, dass wir durch Ihre Spenden solche Aktionen durchführen können.

20.01.2019 GS

 

Bürgerpreis für den Tierschutzverein

 

der Tierschutzverein Ditzingen wurde mit dem Bürgerpreis der Stadt Ditzingen ausgezeichnet. Die Urkunde hat während des Neujahrsempfangs am 20. Januar Herr Oberbürgermeister Makurath an die Vereinsvorsitzende Giesela Mayer überreicht.

 

Die Verantwortlichen des Vereins sind sich der großen Ehre bewusst und bedanken sich bei

  • den Personen, die uns als Kandidat für den Bürgerpreis vorgeschlagen haben
  • den Mitgliedern des Ditzinger Gemeinderates für ihre Entscheidung zu unseren Gunsten
  • Herrn Oberbürgermeister Makurath und der Stadtverwaltung der Stadt Ditzingen.

 

Es ist uns Ansporn für unsere weitere Arbeit für alle Tiere; damit sind nicht nur die "Haus"- und "Hobby"-Tiere gemeint.

 

Es geht den Tierschützern auch darum, bei den Bürgerinnen und Bürgern Verständnis zu wecken, z. B. durch Blumen und Pflanzen im Garten für Insekten eine gute Basis zu schaffen. Diese wiederum sind – neben ihrer Funktion zur Blütenbestäubung – Nahrung für Vögel.

Tierschutzverein Ditzingen erhält Tierhilfewagen

 

Über eine besondere Überraschung des Deutschen Tierschutzbundes konnte sich der Tierschutzverein Ditzingen freuen: Am 6. Dezember 2018 übergab der Dachverband dem Verein – sowie neun weiteren aus ganz Deutschland – in Bonn einen Tierhilfewagen. Der Opel Combo ist mit auffälligen Motiven bedruckt: auf der einen Seite mit einem Motiv von FINDEFIX, dem Haustierregister des Deutschen Tierschutzbundes, auf der anderen Seite mit einem Katzenmotiv mit Spendenaufruf.

 

 

07.01.2019 GM

 

Salatsiebe in Ditzingen, ein Werbegag????
Aufmerksame Passanten in der Innenstadt, nämlich am Laien und die Leonberger Straße entlang Richtung Fuchsbau haben sie schon bemerkt: Salatsiebe an verschiedenen Fallrohren vom Haus der Sozialen Dienste, des Dreigiebelhauses und dann an den Lichtmasten der Leonberger Straße.

 

Seit Beginn 2019 befindet sich hier die "Taubenfutterspur", welche die Tauben der Innenstadt "umleiten" soll zum Taubenschlag auf dem Fuchsbau. Dort werden seit 3 Jahren erfolgreich Taubeneier gegen Gipseier getauscht und so die Taubenzahl im Gebiet um den Bahnhof gleich gehalten.

 

Wir hoffen, durch die Maßnahme der attraktiven Futterspur diese Tauben auch dort im Taubenschlag anzusiedeln. Ziel ist, Kot und Brut an Nischen und Balkonen entlang dieser Strecke entgegen zu wirken. Dazu steigen wir regelmäßig auf die Leiter, stehen in der Innenstadt zu Gesprächen bereit, die bisher sehr interessiert waren. Toll, das spricht sehr für Ditzinger! Dem Tierschutz gegenüber aufgeschlossen!

Was wir jetzt brauchen, ist seitens der Anwohner die Ausstattung der Balkongeländer und der Fensterbänke mit beweglichen Sachen, Windspiele, CDs, Alustreifen usw. zeigen diesem intelligenten Tieren: Hier ist kein Landeplatz! Immer gerne zu Gesprächen bereit sind wir auf der Leiter, aber auch am Handy:
0157 5678 8054 Giesela Mayer oder auch sicher auf dem Neujahrsempfang der Stadt am 20. Januar 2019 in der Stadthalle in Ditzingen