Artgerechte Kaninchen-Haltung

 

Liebe Tierfreunde,

 

ganz kinderleicht ist eine artgerechte Haltung der kleinen Langohren nicht! Damit Sie und Ihre Kinder lange Freude an (Zwerg-)Kaninchen haben, hier zusammengefasst einige Tips für die richtige Haltung der kleinen Freunde:

 

 

 

 

Artgenosse:

Nie alleine halten, immer mit einem Artgenossen. Ideal ist diese Kombination: ungefähr gleichaltrige Tiere, kastriertes Männchen + eine Häsin.

 

Gehege:

(Zwerg-)Kaninchen brauchen viel Platz und Auslauf. Dafür gibt es zwei Möglichkeiten:

- in der Wohnung, mit Freilaufgehege, großem Käfig und sicherem "Wohnzimmer- oder Balkonauslauf"

- ausbruch- und einbruchsicheres Außengehege mit Sonnenschutz, Regenschutz und sicherer, wärmegedämmter Hütte (frostsicher). Wichtig für beide Varianten: eine ruhige, geschützte Stelle, wo den Tieren keine Gefahr droht. Achtung: Marder und Füchse!! Bitte beachten Sie auch eine absolut saubere Haltung der Tiere, da v.a. im Sommer viele Kaninchen durch Madenbefall am Körper sterben.

>> Madenbefall beim Kaninchen

 

Ernährung:

Hauptnahrung von (Zwerg-)Kaninchen ist duftendes, frisches Heu + frisches Wasser. Lieber beim Heu etwas mehr investieren, immerhin ist es das "täglich Brot" Ihres Kaninchens. Einen sauberen Wassernapf nicht vergessen. Dazu etwas frisches, sauberes Gras, ein paar Kräuter, Karotte, mal etwas Apfel. Und zum Knabbern z.B. Zweige vom Haselnuss. Süßigkeiten, Drops, Zucker-Knabberstangen und Getreide haben in der Kaninchen-Nahrung nichts zu suchen und führen über Lang oder Kurz zu oft schwersten Magenbeschwerden, Durchfall, Blähung und Kolik. Wichtig ist eine sehr raufaser-haltige Ernährung; dies bietet gutes Heu am allerbesten.

 

Beschäftigung:

Unlackierte Holz-Häuschen, Tunnel, Röhren, Haselnuss-Zweige zum Knabbern, Weidenball, etc. Je mehr Beschäftigung mit natürlichen, unbehandelten (Holz-)Materialien, desto weniger Schaden richten die Kaninchen an Wohnung und Tapete an. Oft führt pure Langeweile und mangelnde Knabber-Beschäftigung zu Zerstörungswut und Streiterei untereinander...

 

Tierarzt:

Regelmäßiges Impfen ein Leben lang, regelmäßig Krallen und Zähne vom Tierarzt kontrollieren lassen - bei Bedarf kürzt der Tierarzt fachmännisch. Das Tier jeden Tag genau anschauen.

Bei Veränderungen oder Auffälligkeiten: lieber frühzeitig zum Tierarzt !

 

Aus Tierschutzgründen empfehlen wir auf jeden Fall die Kastration der männlichen Tiere. Aus gesundheitlichen Gründen wird mittlerweile auch die Kastration des Weibchens empfohlen, da ganz viele Häsinnen früher oder später schwere, schmerzhafte, tödlich endende Entzündungen der Gebärmutter haben ! Lassen Sie Ihre Tiere (m und w) von einem erfahrenen Tierarzt rechtzeitig kastrieren !

 

Kaninchen sind wunderbare, einfühlsame und liebe Tiere - und oft langjährige, treue Freunde. Ihre Lebenserwartung kann bei artgerechter und aufmerksamer Haltung bei bis zu 8-10 Jahren liegen ! Mit einer artgerechten Haltung werden Sie viel Freude an Ihren Langohren haben - und Ihre Tiere werden es Ihnen danken.

_____________________________________________________

 

 

Bitte wenden Sie sich bei Fragen jederzeit an uns: >> Team

 

Es sei betont, dass diese zusammengefassten Tips kein Ersatz einer ausführlichen Fachliteratur darstellen. Bitte lesen Sie zeitgemäße Fachbücher über artgerechte Kaninchenhaltung und informieren Sie sich vorab ausführlich !