Katzen kastrieren lassen

Freilebende, kastrierte Katzen an ihrer betreuten Futterstelle

Liebe Tierfreunde,

 

 

immer wieder gibt es Probleme mit unerwünschtem Nachwuchs bei Katzen. Das gilt nicht nur für frei lebende, wilde Tiere, sondern ebenso für Samtpfoten, die ein Zuhause haben. Der Tierschutzverein appelliert an alle Katzenhalter: 

     

 

 

 

 

Lassen Sie Ihr Tier kastrieren / sterilisieren. Das ist für den Tierarzt ein routinemäßiger Eingriff, der unter Narkose durchgeführt wird - für die Tiere ungefährlich und nach wenigen Tagen vergessen ist.


Unterstützen Sie uns in den Bemühungen, auch frei lebende Katzen unfruchtbar zu machen. Die Unterstützung kann in Form einer Geldspende für solche Aktionen sein oder darin bestehen, dass Sie uns darauf hinweisen, wo sich "wilde" Katzen aufhalten. Machen Sie andere Tierfreunde und Katzenhalter auf die Situation aufmerksam.

 

Der Tierschutzverein Ditzingen e.V. hat über die letzten Jahre hinweg im Schnitt pro Jahr 50-60 wilde Katzen eingefangen und kastrieren lassen. Seit 2000 wurden fast 500 wild lebende Katzen über unseren Verein kastriert / sterilisiert.

 

Wichtig ist, dass nicht nur weibliche Tiere operiert werden, sondern auch Kater. Denken Sie bitte daran, dass Ihr unkastrierter Kater auf seinen Streifzügen das "Katzenelend" vergrößert.

Positiver "Nebeneffekt": kastrierte Tiere hinterlassen auch nicht mehr ihre Duftmarken an Hauswänden und Gegenständen, und sind meistens viel anhänglicher. 

 

Eine kleine Broschüre, die Sie kostenlos bei uns erhalten, gibt weitere Informationen zu diesem Thema. Anruf, Fax oder E-Mail genügt.