Vermittelte Tiere

Hier sehen Sie Fotos von einigen Tieren, die von uns vermittelt wurden. Beachten Sie bitte, dass die gezeigten Tiere nicht mehr in unserer Obhut sind.

 

Bild-Präsentation startet automatisch - bitte ein paar Sekunden warten...

 

Liebe Tierfreunde,

 

von netten Leuten, die eines unserer Tiere "adoptiert" haben, bekommen wir gelegentlich persönliche oder telefonische Informationen, wie es dem Tier geht. Manchmal erfahren wir Neues von unserem ehemaligen Schützling auch per Mail, samt Foto.  Darüber freuen wir uns sehr.

 

Einige Texte sind auf dieser Seite zu lesen. Wir bedanken uns bei den Verfassern der Berichte herzlich dafür, dass hier eine Veröffentlichung erfolgen kann.

 

Aus Datenschutzgründen sind keine Personen-Namen * genannt.

 

Februar 2017

Hallo Frau Kordisch,

 

nun will ich doch kurz eine Rückmeldung geben über Eskal, der sich hervorragend bei uns eingelebt hat.

Hier ein paar Bilder vom Morgenspaziergang und aus dem Familienalltag.

 

Ich hoffe, Ihnen geht es gut und Ihr neues Sorgenkind findet auch ein gutes Zuhause.

 

Herzliche Grüße

 

 

Dezember 2016

Hallo, liebe Frau Kordisch,

 

Ihnen und allen Mitarbeitern vom Tierschutz Ditzingen wünschen wir ein frohes Weihnachtsfest und ein gutes Jahr 2017.

 

Wir haben alle viel Freude an Joschi und er sicher auch an uns... Viel Freude an den Bildern. Joschi hat sich prächtig entwickelt und ist immerzu bester Laune, ein fröhlicher Zeitgenosse, dem die Herzen zufliegen.

 

Liebe Grüße

Familie K.

Mai 2016

Hallo Frau Kordisch,

zwischenzeitlich ist nun die erste Woche mit Leo bereits wie im Flug vergangen und wir möchten Ihnen gerne dazu einen kleinen Erfahrungsbericht geben:

Zunächst das Wichtigste: Leo hat sich vom ersten Tag an sehr gut bei uns eingelebt und wir haben ihn von Anfang an in unser Herz geschlossen.

Er ist wirklich ein sehr aufgewecktes Bürschchen und hat sich seine besten Stammplätze im Haus schon ausgesucht. Es gibt allerdings auch kaum ein Liegeplätzchen, das für ihn nicht geeignet zu sein scheint (egal, ob auf den harten Steinfliesen in der Küche und Esszimmerbereich, unserer Wendeltreppe, oder Teppichvorleger im Flur,...). Beim Spielen und Streicheln hat er meistens ein Schnurren parat, wobei der Schein auf den Bildern etwas trügt. Er liegt nicht nur viel rum, sondern er kann auch mächtig aufdrehen -> vor allem abends, wenn alle da sind will er uns beeindrucken und zeigen wie leistungsfähig er ist und was er alles so drauf hat. Man hält es kaum für möglich, was für eine Energie in Leo steckt ;-)

Auch mit dem Katzenklo funktioniert es bisher reibungslos, er hat eine geregelte und vor allem "geruchsintensive" Verdauung -> Man bemerkt zwar nicht immer, wann er drauf geht, aber man riecht es sofort wenn er sein Geschäft beendet hat, so dass man umgehend von selbst freiwillig die Reinigung durchführt ;-)

Die größte Herausforderung einzig und allein dürfte die Zeit sein, bis wir ihn Anfang Juni (eine Woche nach unserem Pfingsturlaub) dann auch mal rauslassen dürfen. Er verpasst keine Gelegenheit uns akribisch zu beobachten wenn wir aus dem Haus gehen oder auch reinkommen, um nicht doch eine Möglichkeit/einen Weg ins Freie zu finden. Er ist schlau und sehr flink. Und er verbringt viel Zeit an den Fenstern durch die er manchmal am liebsten hindurchspringen würde (sehr zum Leidwesen unserer Vorhänge) ...

Wir kommen sehr gut miteinander zurecht und sind sehr froh, dass Leo bei uns ist -> er bringt wieder richtig Leben ins Haus.

Falls von Ihrer Seite noch Ratschläge, Anmerkungen oder Empfehlungen einfallen sollten, sind wir natürlich gerne offen dafür. Bei Tasso haben wir ihn unter seiner Chip-Nr. 2760xxxxxxxxxx7 am 30.04.2016 ebenfalls registriert.

Vielen Dank und schöne Grüße
*

Amy wurde mit ca. 5 Wochen am Straßenrand "aufgelesen". Sie wurde beim Tierarzt reanimiert und hing zwei Tage am Tropf. Dann kam sie zu mir. Sie war mein erster Pflegling. Anfangs sehr scheu und total ein gefallen wusste man die ersten zwei Wochen nicht, ob sie durch kommt. Hinzu kam sehr starker Durchfall, ausgelöst durch Giardien. Sie war 4 Wochen bei mir, in der Zeit hat sie an Gewicht zu genommen, Giardien haben wir bekämpft und sie hat sich zu einem verspielten und verschmusten Kätzchen entwickelt.

In ihrem neuen Zuhause wird sie über alles geliebt und gehegt, wie man auf dem Foto sehen kann, ist sie eine absolute Schönheit geworden.

Soweit die Info der Pflegestelle.

 

Und das schreibt uns die glückliche neue Tierhalterin über Amy: "Sie ist gesund und munter, tut alles, was Katzen eben so tun. Uns geht's allen supi und ja, sie darf raus - momentan will sie aber gar nicht, weil es ihr viiiiiiiiel zu heiß ist, da macht sie es sich lieber drinnen gemütlich."

05. Juli 2015

Hallo Frau Kordisch,

 

Garry geht es sehr gut, das Bäuchle ist rund und es gibt keine Probleme mehr mit der Verdauung. Jetzt müssen wir aufpassen, dass er kein "Dickerle" wird... und die Rationen definitiv kürzen... siehe Foto.

Wollte mich einfach mal wieder melden, hoffe, Ihnen und den Tieren geht es gut.

 

Herzliche Grüße

*

 

Juni 2015